SEO-Web­texte: Wer braucht sie heute noch?

SEO-Webtexte vom Profi-Texter

Obwohl es im Grunde die Königs­dis­zi­plin ist, so zu schrei­ben, dass Web­sei­ten­texte sowohl den Such­ma­schi­nen als auch den mensch­li­chen Lesern gefal­len, möch­ten viele pro­fes­sio­nelle Tex­ter nur ungern mit SEO-Tex­ten in Zusam­men­hang gebracht wer­den. Als ob es sich hier um einen kon­ta­mi­nier­ten Begriff han­delte.

Das kommt natür­lich nicht von unge­fähr, denn lange Zeit haben ganze Heer­scha­ren von Zwei-Cent-Tex­tern im Namen der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung Unmen­gen wert­lo­sen Müll pro­du­ziert. Einer­seits, weil sie es ein­fach nicht bes­ser konn­ten und weil ande­rer­seits die Anfor­de­run­gen auch eher gering waren. Die Bedürf­nisse der Leser spiel­ten zudem über­haupt keine Rolle. Haupt­sa­che, es kam über die orga­ni­sche Suche Traf­fic auf die Sei­ten.

Doch das hat sich gründ­lich geän­dert, da Textschrott schon seit eini­gen Jah­ren kaum noch in der Lage ist, vorne zu ran­ken. Doch genau das ist natür­lich das Ziel eines SEO-Tex­tes. Alle SEO-Maß­nah­men sol­len über die orga­ni­sche Suche Besu­cher auf eine Web­seite lei­ten, um aus ihnen Inter­es­sen­ten zu machen. Über die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung las­sen sich im Ide­al­fall neue Kun­den gene­rie­ren. Aber nur dann, wenn alles rich­tig gemacht wird, kann sich Google als schier uner­schöpf­li­che Traf­fic-Quelle erwei­sen.

 

SEO-Web­texte sol­len Traf­fic gene­rie­ren

SEO-Webtexte vom Profi-TexterMit Hilfe der „Search Engine Opti­miz­a­tion“ (SEO) soll eine Inter­net­seite mög­lichst weit vorne bei den Such­ergeb­nis­sen plat­ziert wer­den, um mög­lichst viele Besu­cher auf eine Seite zu lei­ten. Dabei sind alle Maß­nah­men, die die Sicht­bar­keit einer Inter­net­seite ver­bes­sern, SEO. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille.

Hoch­wer­tige SEO-Web­texte gene­rie­ren nicht nur Traf­fic, son­dern es geht hier auch um Mehr­wert für den Nut­zer. Eben­falls von gro­ßer Wich­tig­keit ist die Kon­ver­si­ons­kraft. Mit ver­kaufs­star­ken Tex­ten sol­len aus zusätz­li­chen Besu­chern Inter­es­sen­ten und Kun­den wer­den. SEO-Maß­nah­men haben somit immer auch das Ziel, das Umsatz­po­ten­tial zu erhö­hen.

Inso­fern braucht jeder SEO-Web­texte, die mög­lichst viele Leser errei­chen und anspre­chen.

 

Aus der Sicht der Leser schrei­ben

Bei einer rich­tig ver­stan­de­nen Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung wer­den SEO-Web­texte nicht allein für die Such­ma­schine geschrie­ben. Viel­mehr sollte jede Tex­ter­stel­lung grund­sätz­lich immer aus der Sicht der poten­ti­el­len Leser erfol­gen. Denn inter­es­sante und nütz­li­che Web­texte erhö­hen nicht nur die Ver­weil­dauer, weil sie gerne gele­sen wer­den, son­dern sor­gen letzt­lich auch für mehr Kun­den und Umsatz.

Die bes­ten Web­texte nüt­zen jeden­falls nichts, wenn sie es nicht unter die ers­ten drei bis fünf Plätze auf Seite eins bei Google schaf­fen. Schon einige Plätze wei­ter hin­ten, und es kom­men prak­tisch kaum noch Leser über die orga­ni­sche Suche.

Die Kunst beim Schrei­ben hoch­wer­ti­ger SEO-Texte besteht also darin, durch eine intel­li­gente Opti­mie­rung ein Spit­zen-Ran­king zu erzie­len und zugleich die Leser mit höchs­ter Qua­li­tät zu begeis­tern und zu fes­seln.

SEO-Web­texte müs­sen inter­es­sant und leicht les­bar sein, also gut geglie­dert und mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Über­schrif­ten. Denn die Besu­cher einer Seite scan­nen zunächst die Über­schrif­ten, bevor sie mit dem eigent­li­chen Lesen des Tex­tes begin­nen. Ent­spricht das, was sie in den ers­ten Sekun­den sehen, nicht der eigent­li­chen Such­in­ten­tion, wird die Web­seite zumeist schnell wie­der ver­las­sen, ganz gleich wie gut der Text auch sonst sein mag.

Es ist ein Trug­schluss zu glau­ben, bei der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung komme es nur dar­auf an, mög­lichst viele Besu­cher auf eine Inter­net­seite zu bekom­men. Die nüt­zen natür­lich gar nichts, wenn die vor­ge­fun­de­nen Texte weder die eigent­li­che Such­in­ten­tion der Nut­zer tref­fen noch die nötige Rele­vanz auf­wei­sen, für die sich ein Ver­wei­len lohnt. Eine hohe Absprung­rate ist natür­lich alles andere als vor­teil­haft für das Ran­king.

 

IHR SEO-WEB­TEX­TER

Mit SEO-Con­tent das Google-Ran­king ver­bes­sern

Der Profi-Tex­ter ist Ihr Opti­mie­rungs-Experte bei der Tex­ter­stel­lung und ver­bes­sert mit hoch­wer­ti­gem Con­tent das Google-Ran­king Ihrer Inter­net­sei­ten. Als pro­fes­sio­nel­ler SEO-Web­tex­ter schreibe ich Texte für die Seite 1 bei den Such­ergeb­nis­sen.


  

Google-Algo­rith­mus sucht nach Qua­li­tät

Der Google-Algo­rith­mus ist extrem kom­plex, und er ist vor allem geheim. Alles, was im Bereich Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung geschieht, ist keine exakte Wis­sen­schaft, son­dern ledig­lich eine Ver­mu­tung, die sich aus Ver­such und Irr­tum ergibt.

Zudem wird der Google-Algo­rith­mus von Zeit zu Zeit ver­än­dert, so dass, was ges­tern noch gän­gige Pra­xis bei der Opti­mie­rung war, mor­gen schon über­holt sein und zu uner­wünsch­ten Effek­ten füh­ren kann.

Wer dem­ge­gen­über bei der Tex­ter­stel­lung den Leser im Fokus hat und nütz­li­che und ein­zig­ar­tige Texte schreibt, wird immer erfolg­reich sein. Denn Google will bei den Such­ergeb­nis­sen sei­nen Nut­zern immer die bes­ten Ergeb­nisse zur Ver­fü­gung stel­len. Das funk­tio­niert nur mit rele­van­tem Inhalt, also zum Bei­spiel mit Tex­ten, die in einer anspre­chen­den Art und Weise wert­volle Inhalte trans­por­tie­ren.

 

SEO-opti­mier­tes Schrei­ben

SEO-Web­texte zu schrei­ben, ist nahe­lie­gen­der­weise deut­lich kom­ple­xer, als weiße Flä­chen stumpf mit Key­words nach ver­mu­te­ten Opti­mie­rungs­re­geln voll­zu­stop­fen. Wer heute immer noch Texte allein nach einer will­kür­li­chen Key­word-Dichte kon­zi­piert, hat weder begrif­fen, was gute Web­texte sind, noch hat er ver­stan­den, was zum Bei­spiel Google von guten Tex­ten erwar­tet.

Erfreu­li­cher­weise sagt es der Such­ma­schi­nen­riese aber selbst, so dass man hier über­haupt nicht zu spe­ku­lie­ren braucht: „Con­tent is King“. Dar­aus folgt ganz ein­deu­tig, dass für ein gutes Ran­king hoch­wer­tige und rele­vante Inhalte Grund­vor­aus­set­zun­gen sind und nicht etwa eine Key­word-Dichte.

Der pro­fes­sio­nelle Tex­ter setzt nicht nur auf Key­words, die in einen hoch­wer­ti­gen Inhalt ein­ge­bet­tet wer­den, son­dern natür­lich auch auf deren Syn­onyme. Die infla­tio­näre Ver­wen­dung von Schlüs­sel­wör­tern wird vom Profi-Tex­ter selbst­ver­ständ­lich ver­mie­den, denn das wäre kon­tra­pro­duk­tiv. Aus Sicht von Google wäre das ein Indiz für schlechte Qua­li­tät.

Der Such­ma­schine die­nen Schlüs­sel­wör­ter vor allem zur Erfas­sung der zen­tra­len Text­aus­sage.

Auch wenn der Ein­fluss von Key­words für das Ran­king heute längst nicht mehr so stark ist, so sind sie – intel­li­gent ein­ge­setzt – immer noch wich­tig für jeden SEO-Text. Sie machen die zen­trale Text­aus­sage kennt­lich und ver­deut­li­chen beim Schrei­ben den roten Faden. Key­words und Key­word-Phra­sen sind damit die the­ma­ti­sche Rah­men­set­zung bei der Tex­ter­stel­lung.

 

SEO-Web­texte für Ziel­grup­pen schrei­ben

Key­words und Key­word-Phra­sen allein machen kei­nen Text erfolg­reich. Ent­schei­dend ist, wie ein Web­text bei der Ziel­gruppe ankommt, für die er geschrie­ben wurde. Ob er Umsatz gene­riert oder die Nut­zer an eine Inter­net­seite oder ein Ange­bot bin­det.

Es liegt auf der Hand, dass ein pro­fes­sio­nel­ler Tex­ter seine Web­texte so kon­zi­piert, dass die Ziel­gruppe rich­tig ange­spro­chen und zu einer Hand­lung moti­viert wird.

Eine Key­word-Dichte oder das bloße Auf­zäh­len einer Reihe von Infor­ma­tio­nen machen noch lange kei­nen guten SEO-Text aus, wenn nicht die Bedürf­nisse der Ziel­gruppe erkannt und befrie­digt wer­den. Um pass­ge­naue Texte schrei­ben zu kön­nen, ist es zwin­gend not­wen­dig, die Ziel­gruppe und deren Umfeld zu ken­nen. Erfolg­rei­che SEO-Web­texte sind ziel­grup­pen­ge­recht for­mu­liert und bie­ten für die Ziel­gruppe rele­vante Infor­ma­tio­nen mit Mehr­wert. Ohne die Ziel­gruppe zu ken­nen, ist eine Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung kaum mög­lich.

Bevor ein pro­fes­sio­nel­ler Tex­ter mit dem Schrei­ben beginnt, müs­sen fol­gende Fra­gen beant­wor­tet wer­den:

  • Wel­che Ziel­gruppe soll ange­spro­chen wer­den?
  • Was sind die beson­de­ren Inter­es­sen die­ser Ziel­gruppe?
  • Wie kann die Ziel­gruppe am bes­ten ange­spro­chen wer­den?
  • Wo finde ich meine Ziel­gruppe im Inter­net?
  • Wie kann sie am bes­ten erreicht wer­den?
  • Wonach sucht die Ziel­gruppe bei Google?
  • Wel­che Such­be­griffe wer­den dabei ver­wen­det?
  • Wie kann mein Text die Pro­bleme der Ziel­gruppe lösen?

 

SEO-Web­texte, die einer kla­ren Kon­zep­tion fol­gen, weil die Ziel­gruppe und deren Bedürf­nisse bekannt sind, gewin­nen mit über­zeu­gen­den Inhal­ten neue Inter­es­sen­ten und Kun­den. Sie müs­sen nur rich­tig ange­spro­chen wer­den, damit sie sich ver­stan­den füh­len. Ziel­grup­pen­ori­en­tier­tes Schrei­ben lie­fert mit inter­es­san­ten, nütz­li­chen und hilf­rei­chen Tex­ten genau die Infor­ma­tio­nen, nach denen jeweils gesucht wird.

Pro­fes­sio­nell for­mu­lierte SEO-Texte, die in ers­ter Linie den Besu­cher einer Web­seite im Fokus haben, unter­schei­den sich fun­da­men­tal vom min­der­wer­ti­gen SEO-Schrott der Zwei-Cent-Tex­ter. Denn das Schrei­ben guter und erfolg­rei­cher Texte ist der Beruf des Pro­fis. Seine SEO-Texte kom­men nicht nur im Ran­king ganz weit nach vorn, son­dern kon­ver­tie­ren auch durch über­zeu­gende Inhalte. Gute SEO-Web­texte kann eben nicht jeder schrei­ben!

  

© 2020 PROFI​-TEX​TER​.COM | Alle Rechte vor­be­hal­ten | Ver­viel­fäl­ti­gung nur mit Geneh­mi­gung des Autors

SEO-WEB­TEXTE

Den Profi-Tex­ter beauf­tra­gen!

Mehr lesen

SEO-Webtexte vom Profi-Texter

SEO-Web­texte: Wer braucht sie heute noch?

Obwohl es im Grunde die Königs­dis­zi­plin ist, so zu schrei­ben, dass Web­sei­ten­texte sowohl den Such­ma­schi­nen als auch den mensch­li­chen Lesern gefal­len, möch­ten viele pro­fes­sio­nelle Tex­ter nur ungern mit SEO-Tex­­ten in Zusam­men­hang gebracht wer­den. Als ob es sich hier um einen

Weiterlesen »
Professionelle Texte sind lesenswert und erfolgreich

Pro­fes­sio­nelle Texte: lesens­wert und erfolg­reich

Pro­fes­sio­nel­ler Texte sind mehr wert als  unpro­fes­sio­nelle. Doch was ist pro­fes­sio­nell und was das Gegen­teil davon? Wenn es sich nicht um ganz per­sön­li­che Pro­jekte han­delt, die um ihrer selbst wil­len ver­öf­fent­licht wer­den, gibt es bei der Tex­ter­stel­lung eigent­lich immer eine

Weiterlesen »

© 2020 Profi-Texter.com / Alle Rechte vorbehalten.