Holis­ti­scher Con­tent: Der ganz­heit­li­che Ansatz

Holistischer Content vom Profi-Texter, SEO-Texter„Holis­mus“ ist eine Ablei­tung aus dem Grie­chi­schen „holos“ und bedeu­tet „ganz“. Dem­entspre­chend ist der ganz­heit­li­che Ansatz Merk­mal holis­ti­schen Con­tents. Die­ser ist zudem die Grund­lage des Content-Marketings.

Beim Holis­mus kommt es nicht so sehr auf die Ver­wen­dung bestimm­ter Phra­sen und Schlüs­sel­wör­ter an, son­dern viel­mehr dar­auf, einen Begriff und seine seman­ti­schen Ver­bin­dun­gen dar­zu­stel­len, ihn also ganz­heit­lich zu beleuchten.

Wenn man sich so mit einem Thema befasst, bedeu­tet dies, das Thema aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu betrach­ten und detail­liert auf alle mög­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen ein­zu­ge­hen, die sich dar­aus erge­ben könnten.

Holis­ti­scher Con­tent beruht dar­auf, den poten­ti­el­len Leser einer Ziel­gruppe zu ver­ste­hen, seine Fra­gen best­mög­lich zu beant­wor­ten und sei­nen Bedürf­nis­sen und Ansprü­chen gerecht zu werden.

 

Thema statt Keyword-Fokussierung

Ein sehr aus­führ­li­cher Text, der sich all­um­fas­send mit einem Thema beschäf­tigt, ist in der Regel deut­lich umfang­rei­cher als ein her­kömm­li­cher Arti­kel. Denn der ganz­heit­li­che Ansatz beim Schrei­ben von Tex­ten zu einem bestimm­ten Thema bedingt eine grö­ßere Detail­tiefe als bei Tex­ten, die nur um ein bestimm­tes Key­word kreisen.

Beim holis­ti­schen Con­tent bestimmt das Thema den Umfang eines Tex­tes und nicht ein gene­ri­sches Key­word. Viele Mid- und Long­tail-Key­words bil­den das Grund­ge­rüst für einen holis­ti­schen Text.

Das Schrei­ben holis­ti­scher Inhalte ist sehr anspruchs­voll, weil viele Infor­ma­tio­nen anspre­chend in eine Text­form gebracht wer­den müs­sen. Es kommt zwar nicht allein auf die Länge des Tex­tes an, aber ein all­um­fas­send abge­han­del­tes Thema bedingt ein grö­ße­res Text­vo­lu­men.
Das jewei­lige Thema muss letzt­lich über den Umfang des Tex­tes ent­schei­den und nicht irgend­wel­che will­kür­li­chen Vorgaben.

Es ist wich­tig, dass holis­ti­sche Texte trotz ihres grö­ße­ren Umfangs gerne gele­sen wer­den müs­sen, denn sonst läuft der ganze Ansatz ins Leere. Span­nen­der und inter­es­san­ter Inhalt, der den Leser fes­selt und auf der Seite hält, ist das Maß der Dinge.

Der Profi-Texter - 300 Wörter geschenkt

Warum holis­ti­scher Content?

Holis­tisch ist ein Text in der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, wenn er ein Thema all­um­fas­send und aus­führ­lich behan­delt, so dass er am bes­ten zur Such­an­frage passt.

Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung von Inter­net­sei­ten ver­langt heute weit mehr, als nur eine bestimmte Anzahl an Schlüs­sel­wör­tern halb­wegs sinn­voll in einem Text zu ver­pa­cken. Die Key­word-Dichte hat längst als Ran­king-Fak­tor aus­ge­dient. Und die Ver­wen­dung vie­ler Key­words macht mäßige bis schlechte Texte nicht erfolg­rei­cher bei Google.

Eher im Gegen­teil, denn die schlechte Les­bar­keit von Tex­ten ohne wirk­li­chen Inhalt sorgt mit Sicher­heit für eine sehr hohe Absprung­rate. Kaum jemand, der nach Infor­ma­tio­nen zur Lösung eines Pro­blems oder Befrie­di­gung eines Bedürf­nis­ses sucht, wird seine Zeit mit Tex­ten ohne wirk­li­chen Inhalt verschwenden.

Gegen­über klas­si­schen SEO-Tex­ten ist holis­ti­scher Con­tent klar im Vor­teil, denn an einem bestimm­ten Thema inter­es­sierte Leser müs­sen in der Regel nur eine ein­zige Inter­net­seite besu­chen, um alle Infor­ma­tio­nen zu die­sem Thema zu fin­den. Alle Infor­ma­tio­nen lie­gen hier in gebün­del­ter Form vor, so dass nicht wie beim klas­si­schen SEO-Text jedes Schlüs­sel­wort eine eigene Seite hat.

Ent­spre­chend rankt holis­ti­scher Con­tent, der in der Regel ein Volu­men von 1000 Wör­tern und mehr hat, zu vie­len unter­schied­li­chen Such­an­fra­gen. Die Text­länge ist jedoch kein Selbst­zweck und rich­tet sich immer nach den Erfor­der­nis­sen des The­mas. Mehr­wert ist nicht Folge einer Text­län­gen­vor­gabe, son­dern ergibt sich aus abso­lut hoch­wer­ti­gem Inhalt.

Holis­ti­scher Con­tent und seine Vorteile

  1. The­men­re­le­vanz einer Seite durch Holismus
  2. Bün­de­lung aller rele­van­ten Informationen
  3. Umfas­sende Infor­ma­tion und Detailtiefe
  4. Exper­ten­sta­tus durch holis­ti­schen Inhalt
  5. Alle mög­li­chen Fra­gen der Ziel­gruppe wer­den beantwortet
  6. Hoch­wer­ti­ger Inhalt bie­tet größ­ten Mehrwert
  7. Nut­zer­freund­li­che Auf­be­rei­tung von Fachwissen
  8. Län­gere Ver­weil­dauer der Leser auf einer Seite
  9. Bes­se­res Ran­king durch län­gere Verweildauer
  10. Grö­ßere Wahr­schein­lich­keit einer Konversion

Hohe Detail­tiefe erfor­dert Sachverstand

Es liegt in der Natur der Sache, dass eine hohe Detail­tiefe beim Schrei­ben Sach­ver­stand und Kön­nen des Autors vor­aus­setzt. Holis­ti­schen Con­tent tippt man nicht neben­bei mit dem Smart­phone am Küchentisch!

Einen holis­ti­schen Text zu schrei­ben, ist kei­nes­wegs ein Kin­der­spiel. Der Besu­cher einer Web­seite erwar­tet die Beant­wor­tung aller sei­ner Fra­gen und wünscht sich Infor­ma­tio­nen in anspre­chen­der und leicht ver­ständ­li­cher Form. Dazu muss der Autor selbst das ganze Thema ver­ste­hen, denn hier geht es auch und vor allem um die Ver­mitt­lung von Fachwissen.

Pro­fes­sio­nelle Autoren und Tex­ter ver­schaf­fen sich daher vor dem Schrei­ben einen Über­blick über das Thema und die zu ver­mit­teln­den Infor­ma­tio­nen. Das Ziel darf dabei nie aus den Augen ver­lo­ren wer­den: Der Leser muss die bes­ten Ant­wor­ten auf seine Fra­gen erhal­ten und mit hoch­wer­ti­gem Con­tent so lange wie mög­lich an die Web­seite gebun­den wer­den. Das ver­bes­sert nicht nur das Ran­king, son­dern erhöht gleich­zei­tig auch die Wahr­schein­lich­keit einer Konversion.

Es muss daher immer so gut wie mög­lich ermit­telt wer­den, wel­che Fra­gen die jewei­lige Ziel­gruppe beschäf­ti­gen. Gerade bei lan­gen Tex­ten wird der Profi-Tex­ter immer bemüht sein, die Auf­merk­sam­keit der Leser mit den Metho­den des Sto­ry­tel­lings aufrechtzuerhalten.

Holistischer Content und Content-Marketing

Holis­ti­scher Con­tent und SEO

Mit Textschrott lässt sich bei den Such­ergeb­nis­sei­ten kein Platz an der Sonne gewin­nen. Der Such­ma­schi­nen­gi­gant Google hat im Grunde schon vor eini­ger Zeit mit „Con­tent is King“ eine klare Hand­lungs­an­wei­sung gege­ben. Dar­aus folgt, dass hoch­wer­ti­ger holis­ti­scher Con­tent ganz auto­ma­tisch SEO ist, weil er die Qua­li­tät lie­fert, die Google bei den Such­ergeb­nis­sen anbie­ten möchte.

Such­ma­schi­nen bewer­ten heute vor allem die Qua­li­tät eines Tex­tes unter Ein­be­zie­hung der Seman­tik. Die Ant­wor­ten, die die Such­ma­schi­nen auf die Anfra­gen der Nut­zer lie­fern, sol­len die bes­ten sein, die im Inter­net zu fin­den sind.
Ziel­ge­nau­ig­keit, umfang­rei­che Infor­ma­tion und hoher Mehr­wert beschrei­ben den Ansatz der Such­ma­schi­nen bei der Aus­wahl der Such­ergeb­nisse. Denn das Kapi­tal der Such­ma­schi­nen ist die Zufrie­den­heit der Nutzer.

 

Fokus­sie­rung auf das Leseverhalten

Guter holis­ti­scher Con­tent wird bei der Tex­ter­stel­lung ganz auto­ma­tisch mit zahl­rei­chen Syn­ony­men und Wort­phra­sen ange­rei­chert und damit auf so man­ches Long­tail-Key­word opti­miert. Die­ser hoch­wer­tige Con­tent wird mit Sicher­heit zu vie­len unter­schied­li­chen Key­words ranken.

Das gene­riert deut­lich höhere Besu­cher­zah­len für eine Seite als die Fokus­sie­rung auf ein ein­zel­nes Schlüs­sel­wort, das u.U. auch noch hart umkämpft ist. In einer sol­chen Aus­gangs­lage ist ein ganz­heit­li­cher Ansatz bei der Tex­ter­stel­lung sicher sehr viel erfolgversprechender.

Wich­ti­ger als die klei­nen SEO-Trick­se­reien der Ver­gan­gen­heit ist eine Fokus­sie­rung auf das Lese­ver­hal­ten. Der beste und hoch­wer­tigste Inhalt bleibt wir­kungs­los, wenn er nicht gele­sen wird. Dar­aus folgt, dass neben der Qua­li­tät, die sich aus dem eigent­li­chen Inhalt ergibt, die Les­bar­keit des Tex­tes ent­schei­dend ist.

Ent­spre­chend muss holis­ti­scher Con­tent per­fekt auf das Lese­ver­hal­ten der Such­ma­schi­nen und vor allem der mensch­li­chen Leser abge­stimmt sein. Denn heute wird im Inter­net weni­ger gründ­lich gele­sen als viel­mehr gescannt. Dabei wer­den die Inhalte schnell über­flo­gen und dabei nach gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen abgesucht.

Eine an Syn­ony­men und Wort­phra­sen rei­che Schrift­spra­che, starke Über­schrif­ten und ein opti­mier­ter Text­fluss sind neben wert­vol­len Infor­ma­tio­nen das Rezept für eine Text­qua­li­tät, die mit einem Spit­zen-Ran­king belohnt wird. Es liegt dabei auf der Hand, dass nur ein Profi-Tex­ter diese Text­qua­li­tät bie­ten kann.

Beste Mög­lich­keit für dau­er­haft gutes Ranking

Dadurch, dass guter holis­ti­scher Con­tent durch seine the­ma­ti­sche Tiefe viele der­zeit gül­tige Ran­king­fak­to­ren berück­sich­tigt, ist Holis­mus beim Con­tent die beste Mög­lich­keit, mit einer Web­seite ein dau­er­haft gutes Ran­king zu erzie­len. Ein gutes Ran­king gene­riert in der orga­ni­schen Suche nicht nur viel kos­ten­lo­sen Traf­fic, son­dern auch Backlinks und soziale Signale.

Guter Inhalt, der die Besu­cher lange auf der Seite hält und län­ger mit hoch­wer­ti­gem Inhalt bin­det, wird erfolg­reich sein. Denn je län­ger die Ver­weil­dauer ist, um so nütz­li­cher erscheint der Inhalt den Suchmaschinen.

Immer unter der Vor­aus­set­zung, dass es sich um hoch­wer­ti­gen holis­ti­schen Inhalt han­delt, ver­bes­sern sich die Werte für die Klick­rate, die Ver­weil­dauer und die Absprung­rate auto­ma­tisch.
Holis­ti­scher Con­tent ist gut für die Nut­zer und defi­ni­tiv die beste Ant­wort auf den stei­gen­den Qua­li­täts­an­spruch bei den Suchmaschinen.

 

IHR SEO-WEB­TEX­TER

Mit holis­ti­schem Con­tent das Ran­king verbessern

Der Profi-Tex­ter ist Ihr Opti­mie­rungs-Experte bei der Tex­ter­stel­lung und ver­bes­sert mit hoch­wer­ti­gem holis­ti­schen Con­tent das Google-Ran­king Ihrer Inter­net­seite. Als pro­fes­sio­nel­ler SEO-Web­tex­ter schreibe ich Texte für die Seite 1 bei den Suchergebnissen.

Hoch­wer­ti­ger holis­ti­scher Con­tent rankt besser

Holis­ti­scher Con­tent rankt bes­ser, aber nur wenn er hoch­wer­tig ist und den Leser fes­selt. Eine unstruk­tu­rierte mons­tröse Text­wand kann dem­ge­gen­über das Gegen­teil bewir­ken. Es kommt auch immer dar­auf an, wie ein aus­führ­li­cher Inhalt prä­sen­tiert wird.

Lange Texte, die die Leser mit aus­führ­li­chen Infor­ma­tio­nen ver­sor­gen, ran­ken ten­den­zi­ell deut­lich bes­ser als kurze Texte, die sich wesent­lich nur mit einem Schlüs­sel­wort beschäf­ti­gen.
Das hat einen ein­fa­chen Grund: Holis­ti­scher Conn­tent rankt, wenn er vom Profi-Tex­ter geschrie­ben wurde, zu vie­len the­ma­tisch pas­sen­den Suchanfragen.

Das hat natür­lich eine direkte Aus­wir­kung auf die Kon­ver­sion. Wer auf seine Such­an­frage zu einem spe­zi­el­len Thema die pas­sende Ant­wort erhält und all­um­fas­send infor­miert wird, wird eher zu einer Kon­ver­sion bereit sein. Texte, die ein Thema ganz­heit­lich behan­deln und zudem die bes­ten Ant­wor­ten auf die Such­an­fra­gen lie­fern, kön­nen über­zeu­gen und viel eher zu einer Kon­ver­sion motivieren.

Content-Marketing und holistischer Content

Holis­ti­scher Con­tent muss nut­zer­freund­lich sein

Weil holis­ti­sche Texte in der Regel sehr lang sind, ist eine gute Struk­tu­rie­rung erfor­der­lich. So kön­nen auch die eili­gen Besu­cher, die nach ganz bestimm­ten Ant­wor­ten suchen, für das Con­tent-Ange­bot gewon­nen werden.

Um Leser nicht mit einem unüber­sicht­li­chen Text abzu­schre­cken oder zu über­for­dern, ist eine sinn­volle Glie­de­rung extrem wich­tig. Des­halb sollte ein Inhalts­ver­zeich­nis gleich zu Beginn erschei­nen, so dass von hier aus zu den Zwi­schen­über­schrif­ten der ein­zel­nen Text­ab­schnitte per Maus­klick gesprun­gen wer­den kann.

Doch auch ganz unab­hän­gig von den beson­de­ren Erfor­der­nis­sen holis­ti­schen Con­tents soll­ten Texte grund­sätz­lich nut­zer­freund­lich gestal­tet wer­den. Es gilt, den Traf­fic aus der orga­ni­schen Suche auf der eige­nen Web­seite zu hal­ten. Nut­zer­freund­lich­keit ist nicht nur aus SEO-Per­spek­tive sinn­voll, son­dern macht einen Inhalt auch gut les­bar. Und das ist ein Qualitätsmerkmal.


Nut­zer­freund­lich­keit erhö­hen mit

  • ein­fa­chen Satzstrukturen
  • kur­zen Sätzen
  • inter­es­san­ten Zwischenüberschriften
  • kur­zen Absätzen
  • fett gedruck­ten Schlagworten
  • Auf­zäh­lun­gen bzw. Bulletpoints
  • Her­vor­he­bun­gen in Info-Boxen
  • Bil­dern und Grafiken
  • Videos
  • Pod­casts

Auf­merk­sam­keits­spanne aufrechterhalten

Der Profi-Tex­ter weiß, dass Texte für das Inter­net auf Grund des Lese­ver­hal­tens ihre Beson­der­hei­ten haben und stellt sich dar­auf ein. Holis­ti­scher Con­tent bil­det hier keine Aus­nahme. Denn der Besu­cher einer Web­seite ist immer nur einen Klick vom Absprung und Ver­las­sen der Seite entfernt.

Dem­entspre­chend wird der pro­fes­sio­nelle Tex­ter ein­fa­che Satz­struk­tu­ren ver­wen­den und zu lange Sätze vermeiden.

Indem auf kom­pli­zierte Schach­tel­sätze ver­zich­tet wird, wird eine Über­for­de­rung des Lesers ver­mie­den und die Auf­merk­sam­keits­spanne deut­lich verlängert.

Gute Texte für das Inter­net sind sinn­voll struk­tu­riert, haben inter­es­sante Zwi­schen­über­schrif­ten, die wich­tige Schlag­worte zum Ver­ständ­nis und zur Ori­en­tie­rung inner­halb des Tex­tes enthalten.

Über­schrif­ten und Zwi­schen­über­schrif­ten wer­den ergänzt durch Auf­zäh­lun­gen, Her­vor­he­bun­gen, Info-Boxen und gege­be­nen­falls Tabellen.

Far­bige Info-Boxen sor­gen für Auf­merk­sam­keit und bie­ten sich zum Her­vor­he­ben wich­ti­ger Infor­ma­tio­nen an. Ebenso kön­nen diese Infor­ma­tio­nen durch Fett­druck her­aus­ge­stellt werden.

Auf­zäh­lun­gen wie die soge­nann­ten Bul­let­points haben sich bei lan­gen Tex­ten bewährt. Mit ihnen las­sen sich wich­tige Infor­ma­tio­nen noch ein­mal im Text wie­der­ge­ben und deut­lich her­vor­he­ben. Als Gestal­tungs­mit­tel struk­tu­rie­ren sie zudem den Text und machen die­sen über­sicht­lich und gut lesbar.

Holis­ti­scher Con­tent wird durch eine klare For­ma­tie­rung gut und ange­nehm les­bar. Eine klare und gute For­ma­tie­rung hält bei lan­gen Tex­ten die Auf­merk­sam­keit auf­recht und den Nut­zer auf der Seite. Die so ver­län­gerte Ver­weil­dauer ist wie­derum gut für das Ran­king und die Konversion.

Einzigartige-Webseiten-Texter finden

Visu­elle Ori­en­tie­rungs­punkte setzen

Neben der Text­for­ma­tie­rung spielt beim holis­ti­schen Con­tent das Set­zen visu­el­ler Ori­en­tie­rungs­punkte eine wich­tige Rolle.

Holis­ti­scher Con­tent wird durch Bil­der und Gra­fi­ken, die wich­tige Sach­ver­halte ver­an­schau­li­chen kön­nen, viel inter­es­san­ter. Sie ver­län­gern eben­falls die Auf­merk­sam­keits­spanne und die Ver­weil­dauer, weil diese Hin­gu­cker Lust zum Lesen machen.

Bei sehr umfang­rei­chem Con­tent bie­tet es sich an, den Text­in­halt durch pas­sende Videos zu ergänzen.

Videos haben den posi­ti­ven Effekt, die Ver­weil­dauer auf der Web­seite deut­lich zu ver­län­gern, wenn sie ange­se­hen wer­den. Das wie­derum ver­bes­sert das Ran­king bei den Such­ma­schi­nen. Glei­ches gilt auch für Pod­casts, die des­halb nicht ver­ges­sen wer­den soll­ten. Nicht jeder hat immer die Zeit, lange Texte zu lesen oder Videos anzu­se­hen. Aber sich etwas neben­her anzu­hö­ren, geht grund­sätz­lich fast immer.

Pro­fes­sio­nell opti­mier­ter holis­ti­scher Con­tent bie­tet viele Vor­teile. Vor allem aber bin­det er durch sei­nen gro­ßen Infor­ma­ti­ons­ge­halt und seine Nut­zer­freund­lich­keit zufrie­dene Leser an sich. Das ver­bes­sert das Such­ma­schi­nen-Ran­king und sorgt lang­fris­tig für viele neue Kunden.

Con­tent-Qua­li­tät zahlt sich immer aus

Beim Con­tent-Mar­ke­ting muss das Ver­hält­nis zwi­schen mög­lichst viel Infor­ma­tion und ech­tem Nut­zen stim­men und klar sein, wel­che Ziele mit holis­ti­schen Inhal­ten erreicht wer­den sol­len.
Es ist zudem ganz wesent­lich für das Con­tent-Mar­ke­ting, die Besu­cher mit einer nut­zer­freund­li­chen Struk­tur auf der Web­seite zu halten.

Grund­sätz­lich ist jeder Con­tent, gleich wel­che Infor­ma­tio­nen er trans­por­tiert, nur dann wert­voll, wenn er auch wirk­lich gele­sen wird. Bei sehr lan­gen Tex­ten besteht die Kunst darin, die­sen so inter­es­sant wie mög­lich zu gestal­ten, damit er vom Besu­cher einer Web­seite von Anfang bis Ende gele­sen wird. Im güns­tigs­ten Fall erfolgt dann eine Inter­ak­tion oder Conversion.

Es liegt in der Natur der Sache, dass holis­ti­scher Con­tent mit vie­len Infor­ma­tio­nen deut­lich umfang­rei­cher ist als ein Stan­dard-SEO-Text mit viel­leicht ein paar hun­dert Wör­tern.
Der pro­fes­sio­nelle Tex­ter weiß, wie holis­ti­scher Con­tent zu struk­tu­rie­ren und fokus­sie­ren ist, um die Leser nicht zu über­for­dern und die Auf­merk­sam­keit bis zum Schluss auf­recht zu hal­ten.
Die klare For­ma­tie­rung lan­ger Texte ist dabei ebenso ein Qua­li­täts­merk­mal wie der eigent­li­che Inhalt.

HOLIS­TI­SCHER CONTENT 

Den Profi-Tex­ter beauftragen!